Imagepflege mit Facebook


Mit fast 85 Prozent setzt eine große Mehrheit der deutschen Unternehmen auf Social Media. Das berichtete jüngst  der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. anhand einer aktuellen Befragung unter 140 werbungtreibenden Unternehmen.  (Zur Studie)

Imageaufbau und Imagepflege mit Hilfe von Sozialen Netzwerken

Zu den wichtigsten Zielen unternehmerischer Tätigkeit in sozialen Netzen zählen laut Studien, die Steigerung der Bekanntheit, die Imageverbesserung und ein besserer Zugang zu Zielgruppen und potenziellen Kunden.

Soziale Netzwerke sind dafür bekannt, einem Unternehmen eine geeignete Plattform zur schnellen Kundenkommunikation zu bieten. Die enorme Reichweite von Facebook kann ein Unternehmen daher ausgezeichnet für die Imagepflege zu nutzen machen.
Durch ausgewählte und zielgerichtete Posts, lässt sich schnell ein bestimmtes Bild von einem Unternehmen in der sozialen Community formen und ausbauen.
Seit der Finanz- und Eurokrise haben es die Banken und Finanzinstitute schwer, das Vertrauen ihrer Kunden (wieder) zu gewinnen.
Am Beispiel des Facebook-Auftritts der Deutschen Bank möchte ich nun einmal zeigen, wie man dank Facebook Imagepflege betreiben kann, wie man sein Unternehmen positiv in der Gesellschaft oder besser gesagt Community darstellt und wie die Nutzer, seien es Fans oder Follower, auch noch viel Spaß und sogar einen Nutzen dabei haben.

 Imagepflege mit Facebook

Facebook-Stats

Facebook-Seite  (URL)    https://www.facebook.com/DeutscheBank
Fans (31.10.2012)          20.066 Fans

Die „Tabs“ der Deutschen Bank

Die Deutsche Bank arbeitet mit wenigen Tabs, diese sind aber bedacht ausgesucht und stellen zwei Dinge in den Vordergrund. Auf der einen Seite wird die Corporate Social Responsability (CSR) der Deutschen Bank in den Fokus gestellt und auf der anderen Seite bekommt der Fan ein sehr ausführliches  und „persönliches“ Bild des Geldinstituts.

Der Facebook Standardtab „Info“ wird zur Beschreibung des Unternehmens und dessen Aufgaben benutzt. Ferner findet sich ein kurzer stichpunktartiger Abriss der Unternehmensgeschichte mit einer Verlinkung in den entsprechenden Chronikbeitrag.

Fotos und Videos

Die Deutsche Bank überlässt nichts dem Zufall. Die verwendeten Fotos sind hochwertig und informativ. Alle Fotos sind entsprechend in Alben abgelegt. Neben Hochglanzbildern finden sich auch Infographiken.

Das Geldinstitut verwendet für die Darstellung und Einbindung der Videos eine App von Hike> Video App. Diese kostenlose App der Hike Social Apps UG aus Köln ermöglicht es, Videos direkt von Youtube oder Vimeo auf ihrer Fanpage zu zeigen.

Die Videos, die von der Deutschen Bank hochgeladen wurden, zeigen deutlich, wie dieses Feature sinnvoll einzusetzen ist. Neben anspruchsvollen Sendemitschnitten und Interviews für die Fachwelt, zeigt das Institut auch Videos über sein soziales und kulturelles Engagement.

 

CSR-Quiz (http://corporatecitizenship.db.com/de/)

 Imagepflege mit Facebook

Das Kernstück der Imagepflege bei Facebook und nebenbei gesagt auch im Google Plus Profil der Bank ist ein informatives Quiz.

Ein Quiz motiviert die Fans, aktiv auf der Seite zu werden und Spaß mit dem Produkt und letztlich dem Unternehmen selbst zu haben. Warum nicht das sinnvolle mit dem nützlichen verbinden?
Im CSR-Quiz soll der Kunde Fragen zu den weltweiten CSR-Initiativen der Deutschen Bank beantworten und darüber das soziale und kulturelle Engagement der Bank kennenlernen. Bei der richtigen Beantwortung der Fragen, kann man Punkte sammeln und ein Ticket für die Digital Concert Hall der Berliner Philharmoniker gewinnen. Übrigens: auch hier fördert die Deutsche Bank kulturelle und künstlerische Projekte, wie ein Video zeigt.

Und damit nicht genug: Seine gesammelten Punkte kann man am Ende einem von vier Projekten gutschreiben, das dann zusätzlich gefördert wird. Über die erreichten Punkte kann man als Nutzer auch seine Freunde informieren, indem man am Ende seine Teilnahme bekannt gibt und das Quiz in seiner Chronik teilt. So erzeugt  die Deutsche Bank zusätzlich Reichweite und spricht potenzielle neue Fans an. Eine rundum gelungene App!

Über uns

Man könnte glatt denken, die Deutsche Bank informiert seine Fans erneut über das Institut, wie sie es bereits in der Info und im Impressum getan hat. Doch weit gefehlt. Ein Blick in die App überrascht mit einem frischen Unternehmensauftritt, der auf dem ersten Reiter „Willkommen“ alle relevanten Aktivitäten und Auftritte in sozialen Netzwerken vorstellt.

Der zweite Reiter stellt „Das Team“ vor, das sich mit dem Facebook-Auftritt befasst. Hier spielt die Bank die Nähe zum Kunden aus. Nicht nur sympathische Bilder der beiden Ansprechpartner sind zu sehen, sondern es besteht die Möglichkeit, einen kurzen Steckbrief zu lesen, sich direkt mit ihnen bei Xing zu vernetzen oder eine Nachricht zu senden.

Außerdem stellt das Institut hier Links zum Niederlassungsverzeichnis bereits und gibt Kontaktmöglichkeiten für jeglichen Anlass an.

„Die Bank“ – der letzte Reiter in der App. Hier stellt sich die Bank in Tiefe vor, Geschäftsbereiche, Unternehmenskultur, soziales Engagement und Geschichte. Abgerundet wird der Auftritt auch hier mit echten Mitarbeitern und der Möglichkeit in den Kreis der Deutschbänker aufgenommen zu werden.

 

Community-Regeln

Der Tab beinhaltet die Verhaltensregeln, die es einzuhalten gilt, wenn man sich auf der Fanseite der Deutschen Bank bewegt. Die Bank formuliert klar und deutlich, welche Beiträge nichts auf der Facebook-Seite zu suchen haben und zeigt Möglichkeiten auf, wie man seinem Ärger trotzdem gesittet Luft machen kann.

Solche Regeln sind immer zu empfehlen, da sie dem Nutzer zeigen, dass sachliche Kritik und Fragen Ernst genommen und beantwortet werden. Beschimpfungen und Beleidigungen hingegen sind unerwünscht und können aufgrund der Verhaltensregeln dann auch entfernt werden.

Fazit: Die Deutsche Bank postet qualitativ hochwertige Beiträge und stellt seinen Fans einen spannenden Mix an Medien zur Verfügung (Bilder, Infographiken, Videos)
Der Facebook-Auftritt ist trotz der Unternehmensgröße und langen Tradition weder langweilig, noch verstaubt. Viele persönliche Elemente und direkte Ansprechpartner holen den Nutzer zielgerichtet ab. Die Bank versteht es zusätzlich seinen Facebook-Auftritt mit all seinen Apps für den Imageaufbau und die Imagepflege einzusetzen.

Ein durchweg gelungener und unerwarteter Auftritt unseres DAX-Schwergewichts.

Was können nun KMU vom Großkonzern „Deutsche Bank“ lernen?

 

– Zeige, dass du sozial und engagiert bist

Frei nach dem Motto: Tue Gutes und sprich darüber. Wenn Sie sich mit Ihrem Unternehmen regional, kulturell oder sozial engagieren, lohnt es sich, seine Fans darüber zu informieren. Es muss ja nicht gleich eine App wie bei der Deutschen Bank sein.

– Nutze verschiedene hochqualitative Medien

Die Deutsche Bank zeigt es. Ein Mix aus hochwertigen Fotos, kleinen Grafiken und Videos machen Spaß und sind ein Hingucker. Grafisches Material stellt einen Sachverhalt meist eindrucksvoll und leicht verständlich dar. Shareable: User teilen lieber Medien, als langatmige Berichte, die sie selbst nicht komplett gelesen haben. 

– Geben Sie Ihrem Unternehmen ein Gesicht

Nirgends ist dies einfacher als in sozialen Netzwerken. Hier lässt sich frei von CI mit Kunden und Fans diskutieren. Zeigen Sie die verantwortlichen Mitarbeiter und seien Sie erreichbar für den Kunden.

– Stellen Sie Verhaltensregeln auf

Community-Regeln sind wichtig für den richtigen Umgang mit negativer Kritik. Sagen Sie, was Sie auf Ihrer Fanpage sehen wollen und was nicht. Beleidigungen und Unwahrheiten haben hier nichts zu suchen und können auf der Grundlage von Verhaltensregeln leichter entfernt werden.
Doch Vorsicht: Kritische Fragen sollten Sie weder verbieten noch löschen. Viel besser ist es, Verständnis zu zeigen, persönlich auf den Kunden und seine „versteckte“ Kritik einzugehen und gemeinsam eine Lösung zu finden.

Kommentare sind geschlossen.