Marketing auf skandinavisch


„Die Wikinger kommen – Marketing auf skandinavisch“ von Steve Strid, Claes Andréasson. Redline Wirtschaft. München. 2008


Marketing auf Wikinger-Art: Brandschatzen war gestern – Business ist heute.

Manchmal nimmt man ein neues Buch in die Hand und beginnt ohne große Erwartungen mit dem Lesen. Und manchmal schafft man es dann nicht, dieses Buch wegzulegen. Es packt einen und zieht einen in seinen Bann. In nur einem Tag z. B. habe ich das Buch „Die Wikinger kommen – Marketing auf skandinavisch“ verschlungen. Ganz nach Wikinger-Manier kam das Buch überraschend und ohne Vorwarnung in meine Hände, packte mich und eroberte mich auf erschreckende, faszinierende und brutale Weise.

Das Buch handelt vom Marketing, genauer gesagt von „Wikinger-Marketing“. Es ist nicht hoch-wissenschaftlich oder anspruchsvoll zu lesen – es ist einfach und gleichzeitig packend formuliert. Ich lege dieses Buch jedem nahe, der sich mit dem großen Themenfeld Marketing beschäftigt, ob wissenschaftlich, strategisch, beratend oder operativ. Warum? Weil das Buch einen anderen Blickwinkel vermittelt. Oder denken Sie beim Thema Marketing an Wikinger? Nicht? – Das sollten und werden Sie nach der Lektüre von „Die Wikinger kommen“ aber tun!

Warum können wir Marketing gerade von den Wikingern lernen?

Wikinger und Marketing? Das passt auf den ersten Blick nicht wirklich zusammen. Wikinger, diese barbarischen Nordmänner, die unerschrocken über die Meere segelten, brandschatzten und töteten. Globalisierungsgegner mögen hier eventuell eine Parallele zu den Global Players ziehen wollen – aber darum geht es den Autoren nicht.

Die Wikinger haben es geschafft, ohne schriftliche Überlieferungen noch heute in unseren Köpfen präsent zu sein, weltweit. Durch Geschichtenerzählen. Sie haben es geschafft von einem brandschatzenden und gefürchteten Volk zu angesehenen und friedfertigen Verhandlungspartnern zu werden. Sie waren mutig, innovativ und haben einen eigenen Kopf – Eigenschaften, die auch und gerade im heutigen Marketing und Branding von äußerster Wichtigkeit sind. Denken Sie anders, quer und eben wie die Wikinger! Das Buch „Die Wikinger kommen“ zeigt Ihnen wie.

„Die Wikinger kommen“ ist viel mehr als ein Ratgeber

Ratgeber für ein neues und besseres Marketing – nicht schon wieder.“, werden Sie nun vielleicht sagen. Aber, „Die Wikinger kommen! Marketing auf Skandinavisch“ ist kein reiner Praxis-Ratgeber oder gar Leitfaden für Marketing-Entscheider. Und ehrlich gesagt, ich halte persönlich auch nichts von Leitfäden, Handbüchern und Ratgebern, die Ihnen vorschreiben, wie Sie Ihre Marke positionieren oder Ihren Marketing-Mix definieren. Jede Marke – jedes Produkt – jede Zielgruppe ist anders. Als Marketing-Entscheider können Sie entweder einen vorgefertigten und ach so guten Weg beschreiten oder Ihren eigenen kreativen, mutigen und vermutlich passenderen Pfad wählen. Im Buch lernen Sie, wie skandinavisches Marketing funktioniert und vor allem, was das besondere an der Unternehmenskultur und Einstellung zum Marketing ist. Die beiden Teile des Buches „Marketing“ und „Unternehmenskultur“ sind jeweils in kleine Geschichten unterteilt. Sie erzählen von Praxisbeispielen aus der heutigen Geschäftswelt, berichten von Ikea, Lego und Absolut Wodka und ziehen immer wieder Parallelen in die Zeit der Wikinger.

Steve Strid, seines Zeichens Markenberater aus den USA und Claes Andréasson, ehemaliger Nordamerika-Direktor der Absolut Company, legen mit ihrem Buch ein lesenswertes und mitreißendes Werk vor, das jeden Leser nicht nur zum Nachdenken sondern vor allem zum Neudenken anregt.

amazon button 300x39 Marketing auf skandinavisch Marketing auf skandinavisch

Übrigens: Auf der Internetseite www.vikingmanifesto.com (nur Englisch) kann man mehr über die Autoren und deren Arbeit erfahren, sowie The Viking Manifesto, so der Originaltitel, komplett lesen.

Kommentare sind geschlossen.